Daishin Zen Schule

Zen-Kloster geschlossen: Wir möchten euch unterstützen und bitten Euch um Unterstützung

unser Seminar- und Sesshinbetrieb unseres Zen-Klosters ist seit Montag, dem 16.3. bis auf weiteres geschlossen.

Hier findet Ihr zunächst einen Video-Brief unseres Zen-Meisters Hinnerk an Euch alle.

Liebe Freunde,  die Klostertore sind geschlossen: Es finden keine Seminare statt, der Beherbergungsbetrieb ist geschlossen - wir haben also derzeit keine Einnahmen, aber die Kosten laufen weiter.

Wir brauchen eure Unterstützung - und können Euch wunderbare Unterstützung anbieten.

Eine großartige Unterstützung, die ihr leisten könnt und die für euch selber auch sehr wertvoll sein kann, wäre der Eintritt in den Daishin Zen Förderkreis e.V. (für diejenigen, die noch nicht Mitglied sind). Mit dieser Mitgliedschaft helft Ihr uns, weiter den Menschen zu dienen und das Kloster zu betreiben. Der Regel-Monatsbeitrag ist 20 EUR im Monat, wer wenig Geld hat, zahlt weniger (z.B. 7 EUR), und natürlich sind wir auch sehr dankbar für höhere Beiträge.
Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und über alle Spenden und auch Beiträge wird am Beginn des Folgejahres eine steuerwirksame Spendenbescheinigung ausgestellt.

Was bedeutet der Eintritt in den Förderkreis für Euch?

1. Das Virtuelle Kloster
2. Unterstützung durch den Meister
3. Zwei Bücher zum Neueintritt
4. Herz-Telefon

Bitte lest hier weiter, um genaueres zu erfahren - hier findet ihr den am 1. 4. versandten Newsletter mit genaueren Beschreibungen

Hier direkt zum Daishin Zen Förderkreis - Infos, Virtuelles Kloster, Beitritt


Zen-Meister Hinnerk Polenski: Was ist Erleuchtung?

Was ist Erleuchtung? Dies ist eine Frage, die viele Menschen beschäftigt, die meditieren. Und es ist eine Frage, die mit Worten kaum zu beantworten ist, denn es handelt sich um eine Erfahrung auf dem spirituellen Weg, dem Weg der Meditation, die nur von jedem selbst erfahren werden kann.

Worte erzeugen oft Vorstellungen, und diese wiederum können manchmal den Zugang zur Erfahrung erschweren. Zen-Meister Hinnerk Polenski möchte in diesem Beitrag dennoch eine Idee zu dieser Frage geben, mit der Intention, möglichst keine Vorstellungen, dafür aber Sehnsucht nach Meditation zu erzeugen.

Zen-Meisterin Doris Zölls zu Besuch im Zen-Kloster Buchenberg

Im vergangenen Jahr besuchte Hinnerk Polenski und einige seiner MeditationslehrerInnen Doris Zölls und Alexander Poraj im Benediktushof. Diese interessante und inspirierende Begegnung führte zu einem Gegenbesuch von Doris Zölls, die in Begleitung mit ihrem Mann zu uns kam. Alexander Poraj war leider verhindert.

Doris Zölls ist Roshi der Zen-Linie Leere Wolke. Ihr Zen-Name ist Myo-en An, sie ist eine der wenigen Zen-Meisterinnen in Europa. Doris Zölls ist Theologin und hat als Gemeindepfarrerin gearbeitet. 2000 wurde sie von Willigis Jäger als Zen-Meisterin autorisiert und übernahm 2007, gemeinsam mit Alexander Poraj die spirituelle Leitung des Benedikushofs. Sie ist auch Mitglied der Sanbo-Kyodan-Schule in Tokio.

Unser Youtube-Kanal: 10.000 abonnenten in so kurzer zeit

Im Sommer 2018 waren es noch etwa 1000 - und vor einigen Tagen jetzt 10.000 - das ist wunderbar und zeigt, wie groß das Interesse am Daishin Zen ist, der brücke zwischen östlicher Weisheit und westlichem Geist.

Es zeigt aber auch, wie sehr Meditation inzwischen im Westen angekommen ist. Jetzt gilt es, hier unseren weg auf dem Fundament der alten Meister zu errichten.

Für alle Schüler (und Freunde) soll unserer Youtube-Kanal den täglichen Weg durch wöchentliche Inspiration ergänzen.

Jeden Sonntag gibt es einen neuen Beitrag. So kann ein fester Zen-Dreiklang - von täglicher Praxis, wöchentlicher Vertiefung mit dem Meister, und als Höhepunkt das Üben mit Freunden, mit Lehrern und dem Meister im Zen-Kloster Buchenberg - sich verwirklichen.

Wir empfehlen (wer das noch nicht hat): Abonniere den YouTube Kanal unseres Zen-Meisters hier

Der Weg der Meditation -
Die 4 Meilensteine des Zen

Video-Vortrag von Zen-Meister Hinnerk Polenski

Die vier Meilensteine des Zen sind Hara (Energie), Samadhi (Versenkung), Herz und Achtsamkeit; Zustände, die in und durch die Meditation erfahren werden können.

Zu jedem dieser Meilensteine gibt es im Daishin Zen verschiedene Übungen. Hinnerk Polenski spricht in diesem Beitrag über die vier Meilensteine und erläutert damit den didaktischen Rahmen seiner Lehre.

Für alle, die regelmäßig die Videos auf unserem YouTube-Kanal (hier abonnieren) schauen, bietet dieses Video deshalb auch einen Überblick und setzt die bisherigen Inhalte etwas in eine Struktur.

Im Zen gibt es nichts zu erreichen. Das Gefühl, im Zen etwas erreicht zu haben, birgt stets die Gefahr zu glauben, "schon da" zu sein und den Zen-Weg nicht mehr weiter zu gehen.

Ist man sich aber bewusst, dass jede Erfahrung auf dem Weg vergleichbar ist mit einer Rast in einer Berghütte auf dem Weg zur Spitze, kann die Freude des Ego über die Erfahrung als Motivation für den Weg dienlich werden.

Hier den Vortrag anschauen

Authentisches Zen: Oi Saidan Memorial Dai Sesshin im Zen Kloster Buchenberg

Seit 1999 gibt es im Daishin Zen Sesshins – das bedeutet eine Woche intensives Sitzen, früh aufstehen – sehr dicht am Sesshin-Ablauf im japanischen Hokoji-Zen-Kloster. Es gab in diesen Sesshins aber immer auch Raum und Kompromisse, die dem westlichen Geist entgegenkommen; und das soll auch so bleiben, weil diese Sesshin in erster Linie auf tiefes Samadhi, tiefe Versenkung, ausgerichtet sind.

Zum ersten Mal haben wir jetzt im September ein Original-Sesshin, wie es unter Oi Saidan Roshi im Hokoji-Kloster stattfand, eins zu eins übernommen und durchgeführt. Wir nennen es das „Oi Saidan Memorial Dai Sesshin“. Das war eine große Freude und ein sehr intensives Sesshin. Hier ging es in erster Linie darum, dass wir in eine Breite gehen und nicht nur in Samadhi: „Kenkon daichi ichiji ni roshutsu su“ – Das Universum und die große Erde sind miteinander aufgedeckt. 

Hoka Sensei (Waltraud Peppel)

Waltraud Peppel zur Sensei ernannt

Zum Abschluss des Oi Saidan Memorial Dai Sesshin fand noch eine große Zeremonie statt:
Eine neue Sensei wird im Zen-Kloster und darüber hinaus den Weg des Daishin Zen als Lehrerin in die Welt tragen: Hoka Sensei - Waltraud Peppel. 
Nach langer Ausbildung, während der sie schon als stellvertretende Äbtissin des Zen-Klosters fungierte, hat Hoka Sensei nun diesen großen Schritt getan. Sie hat schon bisher großartige Beiträge zur Entwicklung insbesondere des authentischen Daishin Rinzai Zen geleistet, und sie verantwortet die Betreuung der Shiroto (Laien die auf längere Zeit im Kloster leben). 
In der Ernennungszeremonie sagte sie: 
"Zen ist der Weg zu absoluter Freiheit. 
Wenn wir der tiefsten Sehnsucht in uns folgen, gibt sie uns Kraft und Mut und Vertrauen, alle Hindernisse auf diesem Weg aufzulösen. Wenn wir nicht den leichten Weg gehen und versuchen, sie zu vermeiden, sondern sie so annehmen wie sie sind, dann können sie sich auflösen, und wir können die Energie wieder frei in uns fließen lassen. Wir nehmen die Dinge so an, wie sie sind.
Lasst uns unser Herz ganz weit und licht werden - zum Wohle aller Wesen."

Zen-Meister Hinnerk Polenski:
Hara - Was ist Lebensenergie?

Was ist Lebensenergie? Was bedeutet „Kraftmitte“, und wie kann ich sie nutzen?

Bevor ich darüber nachdenken kann, sie zu nutzen, geht es erst einmal darum, sie zu fühlen. Wenn ich sie fühle, geht es darum, sie in ihren natürlichen Zustand zurückzubringen. Das Faszinierende am Thema Lebensenergie und Kraftmitte ist, dass wir als Menschen damit ausgestattet sind, wir müssen sie nicht erreichen. Nur die Entwicklung unserer Zivilisation - in den letzten vielleicht 1.400 Jahren - hat dazu geführt, dass der Mensch aus seiner Kraftmitte, aus seiner Erdmitte heraus mehr und mehr in den Kopf-Schulter-Bereich geraten ist; das Denken zieht die Kraft, die Lebensenergie nach oben und treibt sich selber an. Gedanken erzeugen Bilder, Bilder erzeugen Emotionen, Emotionen kosten Energie, Energie steigt nach oben und erzeugt weitere Gedanken usw.

Bevor wir aber da weitergehen, bevor wir uns das in der Praxis, in der Übung, anschauen, und wie wir das im Alltag öffnen können, ist es sinnvoll, das einmal grundsätzlich zu verstehen. Um was geht es eigentlich, was ist Lebensenergie? (...)

Wenn du den Youtube-Kanal "Zen-Meister Hinnerk Polenski" abonnierst, wirst du über jeden neu hochgeladenen Vortrag informiert (ca. einmal in der Woche).

Zum dritten Mal zu Gast im Zen-Kloster Buchenberg: Khen Rinpoche Geshe Pema Samten

Mit seinem Besuch im Zen-Kloster und der Initiation in die Blaue Tara gab Khen Rinpoche einen kraftvollen Impuls zur Verstärkung des weiblichen Weges und vertiefte die Verbundenheit zwischen den Meistern und in der Sangha der Meditierenden  

Virtuelles Kloster

für Mitglieder des Daishin Zen Förderkreis e.V.
Morgens, Mittags, abends gemeinsam Zazen
über Video-Konferenz

Zur Anmeldung hier klicken

Einstiegs-Seminare

24.04 - 28.04.2020
Freude am Meditieren
Durch Meditation in die natürliche Freude kommen
Eine Einführung in die Zen-Meditation

24.04 - 26.04.2020
Freude am Meditieren
Durch Meditation in die natürliche Freude kommen
Eine Einführung in die Zen-Meditation

26.04 - 26.04.2020
Meditieren lernen Ein einfacher Einstieg in die Welt des Zen.
(ausgebucht - Warteliste)

31.05 - 31.05.2020
Meditieren lernen Ein einfacher Einstieg in die Welt des Zen.

26.06 - 28.06.2020
Freude am Meditieren
Durch Meditation in die natürliche Freude kommen
Eine Einführung in die Zen-Meditation

26.06 - 30.06.2020
Freude am Meditieren
Durch Meditation in die natürliche Freude kommen
Eine Einführung in die Zen-Meditation

ALLE TERMINE

Zen Meditation
Seminare mit Hinnerk Polenski

15.05 - 17.05.2020
Daishin Zen Wochenend-Seminar mit Zen-Meister Hinnerk Polenski im Zen Kloster Buchenberg/Allgäu
(ausgebucht - Warteliste)

15.05 - 19.05.2020
5- tägiges Sesshin mit Zen-Meister Hinnerk Polenski - für Einsteiger und Fortgeschrittene
(ausgebucht - Warteliste)

12.06 - 19.06.2020
7-Tages-Sesshin mit Zen-Meister Hinnerk Polenski im Zen Kloster Buchenberg - für Einsteiger und Fortgeschrittene

19.06 - 26.06.2020
7-Tages-Sesshin mit Zen-Meister Hinnerk Polenski im Zen Kloster Buchenberg - für Einsteiger und Fortgeschrittene

17.07 - 24.07.2020
7-Tages-Sesshin mit Zen-Meister Hinnerk Polenski im Zen Kloster Buchenberg - für Einsteiger und Fortgeschrittene

18.09 - 25.09.2020
7-Tages Daishin-Rinzai Sesshin im Stil des Hokoji-Klosters - Teilnahme nur auf Bewerbung hin

ALLE TERMINE

Yin Zen Seminare -
der Weg des Herzens

24.04 - 28.04.2020
Freude am Meditieren
Durch Meditation in die natürliche Freude kommen
Eine Einführung in die Zen-Meditation

24.04 - 26.04.2020
Freude am Meditieren
Durch Meditation in die natürliche Freude kommen
Eine Einführung in die Zen-Meditation

26.04 - 26.04.2020
Meditieren lernen Ein einfacher Einstieg in die Welt des Zen.
(ausgebucht - Warteliste)

01.05 - 03.05.2020
Mut fassen, den Weg des Herzens zu gehen
Wie Sie negative Hindernisse auflösen, unheilsame Gefühle loslassen und Transformation in die Freiheit erlangen.

19.05 - 23.05.2020
Zen und Yoga - Zwei Wege die beide zusammengehören. Für Yoga- oder Zen-Praktizierende und auch für Einsteiger!

31.05 - 31.05.2020
Meditieren lernen Ein einfacher Einstieg in die Welt des Zen.

ALLE TERMINE

Daishin Zen Förderkreis e.V.

Daishin Zen Förderkreis e.V. Der gemeinnützige Verein zur Förderung und Verbreitung des Daishin Zen

Informationen und
Mitglied werden